Erster Erfolg der Tierschutz-Demo in Schwerin

Auf der Demo des Deutschen Tierschutzbundes in Schwerin für eine Katzenschutzverordnung in M-V und gegen Kürzungen im Landeshaushalt für den Tierschutz wurden jeweils 30.000 Euro für Katzenkastrationen für den nächsten Doppelhaushalt erkämpft. Auch der Eigenmittelanteil bei Investitionen wurde erst mal ad acta gelegt. Wir bleiben an der Katzenschutzverordnung dran, ebenso am Fundtiererlass und am Verbandsklagerecht. Quelle Kerstin Lenz, Deutscher Tierschutzbund, Landesverband M-V