Aktuelles


Beachten Sie auch die aktuellen Petitionen / Unterschriftensammlungen - die Tiere brauchen Ihre Stimme!

Petitionen

PETITION - Schwimmen bis zur Verzweiflung 

Ratten müssen bis zur Erschöpfung schwimmen, Mäuse werden so lange mit Elektroschocks traktiert, bis sie verzweifelt aufgeben und die Schmerzen über sich ergehen lassen. Extrem grausame Tierversuche wie der „forcierte Schwimmtest“ und Experimente zur „erlernten Hilflosigkeit“, die in der Depressionsforschung Gang und Gäbe sind, sind in Deutschland erlaubt, obwohl die EU ein gesetzliches Verbot für solche Versuche mit Schweregrad "schwer" ermöglicht.
Mit meiner Unterschrift fordere ich ein gesetzliches Verbot von Tierversuchen mit Schweregrad „schwer“. (Petitionstext)
HIER geht es zur Petition. 

 
Aktuelles & Termine

!!! Hündin Amy in 17039 Zirzow VERMISST !!!

MissyHündin AMY (hieß früher Missy) wird in 17039 Zirzow (bei Neubrandenburg) seit Dienstag, 12.01.2016 schmerzlich vermisst! Amy sieht aus wie ein Hütehund-Mix, schwarz-hellbraun, geb. ca. 2008. Ihr Chip ist bei TASSO registriert. Wer hat sie gesehen? Kam sie evtl. irgendwo unter? Die Familie ist völlig fertig. Hinweise bitte

Weiterlesen...

 
Aktuelles & Termine

Tierschutzgerechter Umgang mit brütigen Hennen 

henne-2-kueki-diaUPDATE 13.09.2015 mit Feedbacks!
Aufgrund des Informationsbedarfes zum Thema und der Aktualität ab Sommer zeigen wir diesen Beitrag wieder "ganz oben". Wir hatten über tierquälerische Methoden erfahren, wie Hennen in vielen privaten Hühnerställen vom Glucken abgehalten werden. Diese werden von Generation zu Generation weitergegeben, ohne die brutale Tortur zu hinterfragen. Wir möchten Hühnerhalter aufklären und einfache, erfolgreiche und tierfreundliche Varianten anbieten. 

Weiterlesen...

 
Aktuelles & Termine

FEEDBACKS zum Tierschutzgerechen Umgang mit brütigen Hennen

19.11.2015
Antwort zum 18.11.2015: 
Hallo C., danke für die Rückmeldung! Den Napf würde ich rausnehmen, damit sie nichts hat, was nach Nest aussieht und das Setzen fördert. Futter kann man ja streuen, und Wasser evtl. in einen kleinen Napf ins Gitter hängen. Den Käfig würde ich ab und zu verschieben an einen anderen Ort, damit sie andere Reize hat. Dann müsste auch diese Henne sich umorientieren.

Weiterlesen...

 
Aktuelles aus dem TSV

Lasst eure Hunde nicht im Auto! 

Denkt wieder dran - lasst eure Tiere nicht unbeaufsichtigt im Auto!! Schon nach ganz kurzen Fahrten heizt sich das Auto noch hinterher im Stand deutlich auf (auch im Schatten mit Durchzug). Jedes Jahr kommen Tiere elendig im Auto um, obwohl die Gefahr bekannt ist. Bei dem Spruch: "Ich war doch nur ganz KURZ weg!" ist KURZ relativ. Lasst die Hunde zuhause und haltet die Augen auf, auch bei anderen Autos!

 
Weitere Beiträge...