09.03.2012 09:05:52
Ursula Flessner

Aus verschiedenen Gegenden hören wir immer wieder von verschwundenen Katzen. Es werden Fallen und Schlingen gefunden. Es scheint Methodik dahinter zu stecken und die Art und Weise der Tierquälereien passt wirklich nicht zu Kinderstreichen. Es verschwanden freilebende Katzen aus dem Tierheim Neustrelitz, der NDR berichtete über Fallensteller und verschwundene Katzen in Mestlin. Gestern wurden Schlingen und Todpicker mit Stahlspitzen am Zaun der Strasburger Beschäftigungsgesellschaft gefunden (den Artikel stellen wir am Wochenende auf unsere Homepage). Vor einiger Zeit befragte mich der Nordkurier zu verschwundenen Katzen in Burg Stargard. Wir können davon ausgehen, dass wir nicht von allen Vorkommnissen Kenntnis erlangen und die Dunkelziffer sehr hoch ist. Alles sieht danach aus, dass Katzen für die Fellgewinnung getötet werden. Liebe Tierfreunde, bitte gebt Acht auf Eure Freigängerkatzen!! Wenn Ihr irgendetwas bemerkt, das auf Katzenfang hindeutet,  zeigt es bei der Polizei, auch beim Ordnungs- und Veterinäramt an. Je mehr Anzeigen aufgenommen werden, desto mehr Spuren wird man verfolgen können. Auch wir sind bereit, Meldungen entgegen zu nehmen. Und wir wollen mal davon ausgehen, dass die Polizei sich kümmern wird, denn es geht hier um Gesetzesverstöße!