23.12.2012 08:33:44
Ursula Flessner

Die Vorweihnachtszeit brachte uns viele schöne Ereignisse. Wir haben sehr viele Spenden für unsere Tiere erhalten. Es begann mit dem Tag der Tierweihnacht. Viele freundliche Besucher, die unsere Tiere mit Geschenken und uns mit freundlichen Worten bedachten. Eine Tierfreundin nahm die Autofahrt von Berlin nach Sadelkow in Kauf um unzählige Mengen an Sachspenden abzuliefern. Ich durfte in Berlin bei unseren Freunden T.P. und A.M. Spenden entgegen nehmen. Am Donnerstag habe ich eine großzügige Spende des Datenverarbeitungszentrums in Schwerin erhalten. Am Tag darauf erhielten wir eine Zuwendung des Landrates vom LK Mecklenburgische Seenplatte. Viele Freunde haben uns Geldspenden überwiesen und Pakete geschickt. Wir sagen allen Menschen, die uns beschenkt haben, einen herzlichen Dank. Als erster TSV in Mecklenburg-Vorpommern haben wir die Tierheimplakette erhalten, Ehrung und Ansporn zugleich. Und dann: die ganz plötzliche schwere Erkrankung von Baxter, Hoffnung auf Besserung, große Enttäuschung und die unvermeidliche Erlösung des Tieres durch Einschläferung. Große Traurigkeit und Tränen. Freude und Leid liegen in der Tierheim-und Tierschutzarbeit dicht beieinander. Man selbst muss schon sehr geerdet sein, um diese extremen Wechsel der Gefühle verkraften zu können. Ich wünsche allen Tierfreunden, unseren Sponsoren, Tierpaten, Gassigehern und ehrenamtlichen Helfern ein besinnliches und gesundes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2013. Bleiben Sie uns verbunden! Unsere Tiere und wir brauchen Sie. Und ich verspreche, dieses Tagebuch im neuen Jahr kontinuierlicher zu führen...