Mitch  

mitch-dia 
Vermittlung  zu vermitteln (Interessenten sollten sich vorher im Tierheim melden, da Mitch auf einer Pflegestelle bei einer Mitarbeiterin ist) 
Alter geboren 01.06.2018 
Rasse Mischling
Farbe  tricolor (schwarz-grau-braun) 
bes. Kennz.
Anlagehund nein 
Geschlecht Rüde 
kastriert
Schulterhöhe noch im Wachstum 
Kennzeichnung Chip 
Im Tierheim seit 01.11.2018 
Herkunft Übernahme vom TSV Demmin 
Merkmale Ursprünglich wurde dieser hübsche Mischlingsrüde, gemeinsam mit seiner Mama und Geschwistern, im Alter von 5 Monaten beschlagnahmt. Wir übernahmen ihn und seinen Bruder „Jackson“ (bereits vermittelt). Beide waren zuerst etwas ängstlich, schließlich kannten sie weder positiven Kontakt zum Menschen, noch das kleine 1x1 (Halsband, Leine usw.), geschweige denn jegliche Umweltreize. Nach anfänglicher Skepsis entwickelten die beiden Rabauken sich gut, so wurden beide unabhängig voneinander nach wenigen Wochen Tierheim vermittelt.

Zwei Monate waren seitdem vergangen, als wir „Mitch“ wieder zu uns ins Tierheim holen mussten. Er wurde komplett missverstanden und in seiner Ängstlichkeit stets unterstützt, nun redet man nicht mehr von einem „kleinen Angsthasen“, sondern von einem regelrechten „Angsthund“. „Mitchy“ hat so gesehen zwei komplett unterschiedliche Persönlichkeiten:

1. Der unsichere, teilweise panische Halbstarke beim Gassi an belebten Orten oder in unbekannten Situationen (extrem geräuschempfindlich, dauerhaft angespannt, lässt sich nicht von fremden Personen anfassen o.Ä.)
2. Ein dem Teenager-Alter entsprechenden Frechdachs, der seine Bezugsperson nur zu gern auf Trab hält, regelmäßig seine Grenzen antestet, liebend gern seine Artgenossen spielerisch in Bewegung hält und bei Allem ein richtiger Clown ist.

„Mitch“ nimmt eine richtige Führung dankbar an, muss dort aber nach und nach reinwachsen. Es wird einige Zeit dauern ihn wieder von der Vertrauenswürdigkeit des Menschen komplett überzeugen zu können. Mittlerweile ist er stubenrein, mit Artgenossen verträglich, jedoch kann er noch nicht richtig allein bleiben und wird in diesem Punkt ein langes Training benötigen. Es ist teilweise schwierig, die richtige Mischung aus „Zuckerbrot und Peitsche“ bei ihm zu finden. Er braucht schon klare Grenzen, doch muss man auch Verständnis für seine Situation aufbringen und das Training in ganz kleinen Schritten aufbauen, nie einen Schritt zu weit.

Dieser süße Hampelmann wird nur ausschließlich an hundeerfahrene Menschen vermittelt, besser noch an Leute, die bereits Erfahrung im Umgang mit sehr unsicheren Hunden besitzen, gern zu einem ruhigen, souveränen Zweithund.. Wer ernsthaftes Interesse/ die nötige Erfahrung hat und ihn kennenlernen möchte, sollte sich vorher telefonisch im Tierheim melden, da klein „Mitchy“ sich zur Zeit bei einer Mitarbeiterin auf Pflegestelle befindet.  

(ms. Stand 24.01.2019) 
Patenschaft Ma.Ri. übernimmt die finanzielle Patenschaft. 
mehr Bilder mitch-datzeweg-vorn mitch-sofa-vorn
mitch-raudy-wiese mitch-raudy-zimmer 
mitch-heizung