ICE ist in SICHERHEIT!

Achtung, der Dank an alle unsere Helfer kommt ganz unten!
Gestern abend am 29.01.2021 – kurz vorm heutigen Neuschnee – konnte Ice durch Tierparkservice Heino Krannich per Lebendfalle gesichert werden!

Nach seinem Entlaufen am 15.11.2020 aus seiner Pflegestelle bei Neustrelitz, einer Odyssee nordwärts durch M-V, vielen Sichtungen und einigen Anfütterungsversuchen wurde er um Weihnachten rum schließlich in einem Gewerbegebiet in Ribnitz-Damgarten ortstreu. Herr P., ein Anwohner, hat ihn angefüttert. Davon erfuhren wir Anfang Januar. In der gesamten Zeit wurden wir von der Tierrettung Greifswald und Katja Culbertson begleitet.

Wir konnten in Damgarten aber nicht einfach eine Falle hinstellen – dafür braucht man eine Betreuung vor Ort. Der kontaktierte Hr. Krannich stellte Mitte Januar eine große Spezialfalle auf einem Grundstück, der Hund spazierte am selben Abend so gut wie rein, dann vereitelten “Wölfe suchende” Kinder mit Taschenlampen den Erfolg. Dadurch kam Ice nicht mehr in Fallennähe, Hr. Krannich baute ab, wir ließen “Luft ran” und schmiedeten Plan B. Herr P. war so nett weiterzufüttern.

Beim nächsten Versuch erwogen wir mehrere Sicherungsmethoden. Da sich Ice’s Bewegungsspielraum auf privates, öffentliches und Bahngelände (“ICE”-Trasse) erstreckte, folgte ein detaillierter aber schneller Behördenmarathon. Für den Fall der Fälle erklärten sich sage und schreibe 12! Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ribnitz-Damgarten bereit, am Samstag als Streckenposten zu helfen. Am Freitag 29.01.2021 stellte Hr. Krannich nachmittags eine andere Falle an einen super Ort. Um 19.42 Uhr kam tatsächlich der heiß ersehnte Anruf: “Der Hund ist in der Falle!!” und wir konnten einen größeren Einsatz abblasen. Unsere befreundeten und erfahrenen Mitarbeiter*innen von “Pflegehunde Ostseeschnuten” im selben Ort erklärten sich bereit, Ice abzuholen und bei sich aufzunehmen. Nun darf er erst mal zur Ruhe kommen und wird durchgecheckt, nicht zuletzt aufgrund seiner unterbrochenen Herzwurmbehandlung.

Nach neun Jahren Tierheim in Rumänien, kurzen Tierheim- und Pflegestellenaufenthalt in Deutschland sowie 75 Tagen “einsamer Freiheit” hoffen wir, dass er nun bereit ist, bei seiner neuen Bezugsperson anzukommen. Ja wir wissen, dass nicht jeder “gerettete Auslandshund” “dankbar” für seine neuen fremden Verhältnisse ist … Aber es wäre ein schönes Geburtstagsgeschenk – Ice wird am 03.02.2021 zehn Jahre alt. Für unseren Verein ist es das erste Mal, das wir selbst so hautnah mit der Sicherung eines entlaufenen Auslandshundes konfrontiert wurden.

Unser dicker herzlichster Dank gilt für Etappe 1:
Tierrettung Greifswald für Beratung zu jeder Stunde und Anfütterungen
Katja Culbertson für Beratung ebenfalls jederzeit und die tolle Sichtungsdoku
Tsv Demmin und Freunde für Anfütterungen
allen, die uns Sichtungen mitteilten, uns berieten und ermunterten (Angelika Streubel)

Unser dicker herzlichster Dank für Etappe 2 geht an:
Tierparkservice Heino Krannich, der seinen Schlaf für Ice geopfert und ihn gefangen hat!
Veterinäramt VR, Ordnungsamt RDG, Polizei RDG, Bundespolizei HST und Deutsche Bahn für die Genehmigungen, Tierarztpraxis Dr. Jiptner Ahrenshagen sowie Freiwillige Feuerwehr Ribnitz-Damgarten für die große Bereitschaft!
Hr. P., den Fütterer, der zu Ice während der Zeit eine “Fernbeziehung” aufbaute
– Die Stiftung Semper Fidelis Domus, über die Ice zu uns kam, für die große finanzielle Unterstützung
Pflegehunde Ostseeschnuten für den beständigen Austausch und die Aufnahme von Ice

Im Namen unseres ganzen erleichterten Teams
Anke Rieck, die vom Ansprechpartner zur “Online-Einsatzleitung” mutierte und heute beim ersten wieder anruffreien Gassi einen: “Ice”vogel sah …

(Fotos: Olivia Ehling)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: