Lebewohl Abbymaus

Lebewohl Abbymaus

*2010 †1.12.2021

Unsere Kuschelmaus kuschelt nicht mehr. Nicht einfach nach langer Krankheit, nein, nach mehreren langen Krankheiten. Nach einer komplizierten aber bewältigten Gebärmuttervereiterung musstest du Diabetes und dann auch noch Krebs ertragen. Warum solche Prüfungen für eine einzige Hundeseele … Aber mit einem unvergleichlichen Lebenswillen hast du dem Leben seine kleinen aber warmen Sonnenseiten abgerungen – richtig hell waren sie durch deine krankheitsbedingte Erblindung nicht mehr.

Viele kennen dich als unsere süße aber unbestechliche Zaunpolizei, die nun am 1.12.2021 für immer verstummt ist. Deine Ohren und deine Nase unterschieden ganz klar „vertraut“ von „fremd“.
Wen du nicht kanntest, der war dir suspekt. Aber wer dir vertraut wurde, dem warst du eine feste Freundin für immer. Als du zu uns kamst, warst du schon ein Jahr in einem anderen Tierheim, wo du keine Fortschritte gemacht hattest. Bei uns haben dich unsere Mädels recht schnell geknackt – wie im Märchen sprangen deine eisernen Ringe einer nach dem anderen ab … nur für ein Happy End in einem Zuhause hat es leider nie gereicht.

Wir bedanken uns auf das herzlichste bei deinen fünf finanziellen Paten, die vollständig für dein Spezialfutter und deine medizinischen Behandlungen aufkamen. Das war großartig und hat uns unglaublich geholfen.

Wir hoffen, du wirst unsere liebevolle letzte Umarmung für immer spüren, mit der wir dich nach den Jahren bei uns im Gnadenhof für den Gang allein über die Regenbogenbrücke freigeben mussten.

Ruhe in Frieden Abbymaus.
Deine Pflegerinnen und der Vorstand in dankbarer Erinnerung


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: