Montag, den 04.04.2011

Lange Zeit habe ich nichts berichtet. Das heisst jedoch nicht, dass nichts passiert ist. Jeder Tag ist angefüllt mit Tierschutz-ereignissen. Erfreuliches hat sich am Wochenende zugetragen: Der Goldi Rocky- wir hatten ihn in unserer Rubrik “Vermittlungshilfe”- hat seine Familie gefunden! Ich hatte die Tierschutzvereine im Landesverband M/VP des Deutschen Tierschutzbundes e.V. gebeten, uns zu bei der Vermittlung zu helfen. Ich erhielt wenige Absagen, aber auch viele Zusagen. Nun hat der Hund es über die Seite des Tierschutzvereines Neustrelitz e.V. geschafft, ein Zuhause zu finden! Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben. Dieser Fall zeigt wieder einmal, dass gemeinsames Handeln der Tierschützer zum Erfolg führen kann.

Gemeinsam müssen wir auch in unserem Kampf um eine Grundfinanzierung der Tierheime durch den Bund, das Land, die Kommunen handeln. Das wurde auch auf unserer Mitgliederversammlung des Landesverbandes am vergangenen Samstag heraus gestellt. Wir müssen den Kommunen deutlich machen, dass wir nur überleben können, wenn wir die Fundtierverwahrung kostendeckend von den Ordnungsämtern bezahlt bekommen. Schaffen wir das nicht, haben wir die Wahl: 1. wir müssen die Fundtierverträge mit den Kommunen kündigen- wo bleiben dann die Tiere? 2. Wir gehen irgendwann in Insolvenz. Beides sind schlechte Lösungen, die wir keinesfalls anstreben. Wir möchten mit unseren Vertrags-Kommunen weiterhin gut zusammen arbeiten und ein zuverlässiger Partner bei der Aufnahme und Betreuung der Fundtiere sein. Aber wir wollen auch ernst genommen werden mit unseren finanziellen Sorgen, wir möchten nicht als Bittsteller auftreten müssen. Mittlerweile wird im Landwirtschaftsministerium an einer Lösung gearbeitet, das ist ein großer Fortschritt! Aber wir stehen noch ganz am Anfang, wir hoffen nur, dass das Konzept nicht an den Machtkämpfen der Parteien scheitert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: