Donnerstag, den 07.04.2011

13 Jahre Tierheimerfahrung haben uns dazu veranlasst, auf unserer Homepage ein neues Thema aufzuzeigen: die Tiervorsorge. Noch ist dieses Thema unter dem Menüpunkt “Wie kann ich helfen?” zu finden, bald wird man darüber unter dem Menüpunkt “Tiervorsorge” lesen können. Ein Dackel landet an der Kette, nachdem sein Besitzer gestorben ist und wird von den Angehörigen nur gefüttert- nach dem Ableben seiner Besitzerin sollte ein Hund zu deren Schwester, in deren Lebensplan das Tier nicht passt- eine Frau kommt ins Pflegeheim, aber wohin mit der Katze- ein Daueraufenthalt im Krankenhaus mit schlechten Aussichten und zu Hause warten 2 Schafe und 3 Ziegen, wer versorgt sie? Es wären noch viele Beispiele zu nennen- immer sind die Tiere “ein Klotz am Bein”. Aber dem kann vorgebeugt werden, indem die Tierbesitzer einen Tiervorsorgevertrag mit dem Tierheim schließen, ein entsprechendes Testament abfassen und sicher hinterlegen. Auch ein Zettel in der Geldbörse kann bei einem Unfall auf die zu Hause wartenden Tiere hinweisen. Ab sofort wollen wir uns diesem Thema öffnen und in Einzelgesprächen den Tierbesitzern gern Beratung geben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: