Tier gefunden – Tier vermisst?

 Tier gefunden, Tier vermißt? - 5 Goldene Regeln

Täglich, aber vor allem in der Ferienzeit kann es sein, dass im Urlaubsort oder während der Urlaubsbetreuung entlaufene Tiere aufgefunden werden. Manche Tiere werden auch ausgesetzt. Wir informieren Sie, was Sie tun müssen, wenn Sie ein Tier gefunden haben oder Ihr Tier vermissen ...

… wenn Sie ein Tier finden:

1. Sichern Sie das Tier, damit es nicht wieder weglaufen kann.
2. Rufen Sie sofort das zuständige Ordnungsamt an
(abends oder Wochenende die örtliche Polizeidienststelle).
3. Nennen Sie Funddatum, Zeit, Fundort, Umstände, ggf. Verletzungen.
4. Das Amt oder die Polizei nennt Ihnen das zuständige Tierheim,
das mit Ihnen das Bringen oder Abholen des Tieres vereinbart.
5. Fahren Sie nicht einfach mit dem Tier ins nächste Tierheim.
Denn das Tierheim darf ein gefundenes Tier erst nach Einweisung durch das zuständige Amt oder die Polizei aufnehmen.
Die Ämter der Gemeinden sind für die Unterbringung aufgefundener Tiere verantwortlich.

  … wenn Sie Ihr Tier vermissen: 

Warten Sie nicht still, dass Ihr Tier zurück kommt. Informieren Sie
1. das zuständige Ordnungsamt / umliegende Ordnungsämter,
2. die örtliche Polizeidienststelle,
3. Tierärzte, Jäger, ggf. landwirtschaftliche Betriebe,
4. umliegende Tierheime.
5. Machen Sie dort Aushänge, aber auch z.B. im Supermarkt.

Beugen Sie vor:

Lassen Sie Ihr Tier beim Tierarzt chippen UND registrieren Sie es selbst im Haustierregister (z.B. TASSO e.V. oder Findefix), denn dies übernimmt der Tierarzt nicht.
Achtung: Der Chip allein, ohne Eintrag in ein Haustierregister, reicht nicht!
Tätowierungen verblassen mit den Jahren bzw. sind unter Haar und Verschmutzungen nicht gut erkennbar. Deshalb empfehlen wir den Chip auch bei vorhandener Täto.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: