Anka

Black Monday, ein schwarzer Tag im Tierheim … Heute hieß es Abschied nehmen, schon wieder … Wir mussten heute unsere „Anka“ schweren Herzens erlösen lassen. Sie hatte die letzten Wochen rapide abgebaut, also erst Blutcheck, dann heute Termin beim Tierarzt, das volle Programm. Wir hatten irgendwie schon ein mulmiges Gefühl und jeder nahm Abschied, bevor „Anka“ mit einer ihrer liebsten Pflegerinnen zur Klinik gefahren ist … Bösartige Tumore vor allem im Darmbereich, bereits gestreut, einer (wahrscheinlich kurz vorher) geplatzt … schlimmer hätte die Diagnose nicht sein können. Uns blieb keine andere Wahl, als sie gehen zu lassen.

Wir bedanken uns bei ihren Paten Christina Jürgens und Nadine Behrens, die „Anka“ jahrelang unterstützt haben. Anka, es bricht uns das Herz, dass du vollkommen unbegründet so viele Jahre, fast dein ganzes Leben, im Tierheim leben musstest und nie ein richtiges Zuhause gefunden hast! Du hast uns die ersten Jahre wahnsinnig viele graue Haare beschert, kein Zaun war zu hoch für dich.

Grüß‘ uns ja den dicken „Attila“ da oben im Hundehimmel, jetzt seid ihr endlich wieder vereint und du kannst ihm ordentlich Ballett machen 🙂
Nie im Leben werden wir dich vergessen, du hast unser Wort.

Rest in peace, unsere herzallerliebste Oberzicki!
Deine Lieblingspflegerinnen

(ms. am 15. März 2021)

Anka

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: