Sina

sina-z-nah

Sina


sina-z-ball 

22. August 2011

Hallo liebes Tierheim, 

es grüßt Euch nach langer Zeit Hündin Sina.
Nun ist es schon fast ein halbes Jahr her, wo ich das Tierheim verlassen habe.

Mir geht es gut, ich bin zufrieden und glücklich, gehe jeden Tag spazieren, spiele mit meinem Ball und habe es einfach gut.

Mein neues Zuhause gefällt mir, meine neuen Besitzer sind gut zu mir auch wenn ich ab und zu mal eine Zicke oder Hexe bin, so sagt Frauchen manchmal zu mir, wenn ich nicht so spure wie ich soll, aber das kriegen wir schon hin. Frauchen sagt dann immer, Menschen sind ja auch nicht besser.

Meine Kastration im Frühjahr habe ich auch gut überstanden, der Tierarzt war einigermaßen zufrieden mit mir, ich hatte nämlich noch eine Scheinschwangerschaft und Fieber, aber das haben die auch wieder hingekriegt, habe dann Tabletten und Spritzen gekriegt. Der Arzt hat gesagt, wenn ich gesund bleibe, dann habe ich noch 5 – 7 Jahre zu leben, das ich schon 7 Jahre bin, das sieht man mir nicht an.

In meinem Zwinger bin ich bloß wenn alle weg sind, ansonsten laufe ich und liege ich auf dem Hof bzw. gehe auch spazieren. Frauchen lässt mich morgens immer raus, so kann ich schon früher aus dem Zwinger, dann lege ich mich auf die Terrasse und wenn Opa ausgeschlafen hat, was dann auch nicht lange dauert, dann kümmert er sich um mich. Am Wochenende lässt Herrchen mich dann raus, der ist Frühaufsteher, dann bleibt Frauchen ein bisschen länger liegen, aber das macht ja gar nichts. Da der Zaun hoch genug ist, kann ich ja auch nicht weglaufen und das will ich auch gar nicht. Es sind ja alle gut zu mir. Frauchen hat auch gesagt, das ich den Hof ohne niemanden lassen darf, nur mit Begleitung und das klappt auch. Ab und zu muss ich auch ganz alleine mit Oma zu Hause bleiben, aber die ist auch lieb zu mir, und das klappt dann auch mit uns beiden.

Ich habe mir jetzt auch schon ungefähr gemerkt, wann abends alle nach Hause kommen, so laufe ich dann schon jeden entgegen und die freuen sich dann auch das ich da bin. Mein Zwinger wurde auch im Frühjahr gestrichen, nun ist alles okay. Ich bleibe auch manchmal abends alleine draußen liegen und genieße einfach meine Ruhe.

In die Wohnung darf ich auch, Flur, Küche. Abends wenn alles zur Ruhe kommt, lege ich mich dann bei Frauchen in die Küche unter dem Tisch, irgendwann bringt sie mich dann raus und dann ist Schlafenszeit, meistens ist es dann schon dunkel. Gewitter mag ich immer noch nicht und die Kirchenglocken auch nicht, aber daran haben sich meine neuen Besitzer gewöhnt. Ich gehe jetzt auch schon mal im Regen raus, das mochte ich erst anfangs auch nicht, aber da ich ja mein Geschäft machen muss, bleibt mir ja nichts weiter übrig, ist auch gar nicht so schlimm. Mit anderen Hunden toben kann ich auch.

Wundert euch nicht über den Absender, aber mein Frauchen schreibt die E-mail in der Pause von Ihrer Arbeit aus. Bis jetzt hat mich aus dem Tierheim noch keiner besucht oder wir haben das gar nicht mitgekriegt, ist aber nicht so schlimm, mir geht es ja gut und ich will und muss auch nicht mehr zu Euch zurück.

 Also macht es gut und passt gut auf die anderen Hunde und Katzen auf.

 Es grüßt euch ganz herzlich
Hündin Sina und Familie.
 

19. April 2011

Hallo liebe Tierpfleger und Tiere die noch da sind, 

herzliche Ostergrüße sendet Euch Sina und Familie.

Mir geht es gut, ich habe ein liebevolles zu Hause gefunden, habe einen großen Hof, einen Zwinger und eine gute Schlafgelegenheit.

Ich bin viel draußen auf dem Hof. Im Zwinger bin ich nur, wenn meine alten und jungen Besitzer nicht da sind.

Auf dem Hof befindet sich ein kleiner Teich mit vielen Fischen drin, das Wasser davon schmeckt einfach prima.

Ansonsten bekomme ich mal Trockenfutter, mal Dosenfutter, ein Lecklerli ist auch mit dabei. Meine neue Familie spielt gerne Ball mit mir, aber ihr habt ihnen ja auch gesagt, dass ich gerne Ball spiele, habe auch schon genug Quietschibälle kaputt gebissen, sie gehen auch viel spazieren mit mir, mit  Opa gehe ich jeden Tag in die Koppel, da werden immer Butterblumen für die Hühner geholt. Ansonsten macht jeder mit mir auch längere Spaziergänge. Bei Regen gehe ich nicht so gerne spazieren, aber da habe ich ja dann meinen großen Hof zum Laufen, wenn ich dann mal raus möchte. Ins Haus gehe ich nur bis in den kleinen Flur, das reicht auch, da habe ich dann die volle Übersicht und höre ja meine Besitzer, wenn es dann dunkel wird, muss ich in meinen Zwinger, manchmal auch schon ein bisschen früher, kommt drauf an, was anliegt. Aber das bin ich ja gewöhnt und habe damit auch gar kein Problem. Ein paar Hunde im Dorf habe ich auch schon kennengelernt. Mit den Katzen muss ich das noch hinkriegen, na ja sie waren ja vor mir da und nun kam ich noch dazu, aber das wird schon werden.

Am 27.04. muss ich unters Messer zum Tierarzt, da werde ich dann kastriert, na ja da muss ich wohl mit durch, aber meine jungen Besitzer haben die Woche nach Ostern Urlaub und dann können sie sich liebevoll um mich kümmern. Also ich bin voll zufrieden auf meinem neuen Hof und passe gut auf alles auf. So das soll es dann gewesen sein. Vielleicht hören wir mal was von einander, ansonsten macht es gut. Bei Gelegenheit bekommt ihr noch mal ein Foto von mir, was denn auf eure Wandzeitung kommt, „Neues zu Hause gefunden“.

 Eure ehemalige Hündin Sina und Familie

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: