Sammy

sammy-z-strahlt

Sammy


sammy-z-familie
15. Oktober 2011
Hallo alle Miteinander,

nun ist Sammy seit fast vier Monaten schon Niedersachse und trotz der kurzen Zeit könnten wir uns ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen.

Die ganze Familie hat den “Kleinen” in ihr Herz geschlossen. Der Hund meiner Eltern und Sammy sind dicke Freunde und freuen sich jedes Mal, wenn sie zusammen sein können. Ist ja zum Glück kein Problem, da Charly kastriert ist.

Apropos kastriert: am 19.10. steht auch bei Sammy die Kastration an. Gestern waren wir beim Tierarzt und er konnte die Hoden im Leistenkanal ertasten. Vielleicht wird dann sein Verhalten gegenüber Rüden besser. Obwohl: wir gehen fast jede Woche zum Hundetreff, wo er mit mehreren Hunden frei spazieren gehen kann. Zwar hat er (aus Erziehungsgründen) derzeit dabei noch einen Maulkorb um, aber es gibt überhaupt keinen Streit mehr unter den Rüden. Da Sammy gut auf mich und meine Partnerin fixiert ist, lässt er sich auch problemlos abrufen.

Alle unsere Kinder sind verrückt nach dem Hund: die Mädels streiten jedes Mal, wer den Hund an der Leine führen darf, wer ihm Futter oder eine Hundezahnbürste geben darf. Und bei den Jungs darf er (ohne dass es meine Partnerin oder ich wissen würden) abends mit ins Bett (und damit der arme Hund nicht so friert mit unter die Decke). Mit den zwei “Zuhauses” kommt Sammy auch gut klar. Bei mir in Aerzen steht sein Korb im Wohnzimmer neben dem Sofa und er kann sich im Haus und Garten frei bewegen, in Hannover hat er ebenfalls seinen Platz im Wohnzimmer.

Das Fressen hat er zwar immernoch nicht erfunden, bringt aber nun etwas über 18 kg auf die Waage, frisst Nass- als auch Trockenfutter, Hundezahnbürsten bzw. die dünnen Kauknochen aus Rinderhaut gehen auch täglich.

Anbei noch ein Foto (ich werd noch welche schicken),

viele Grüße aus Aerzen von

Sammy mit T. und Anhang

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: